image_pdfimage_print

Ab dem Schuljahr 2018/19 bieten wir die Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in an.

Zielsetzung, Inhalte und Dauer

Der einjährige Bildungsgang führt zum Abschluss des/r staatlich geprüften Altenpflegehelfer/in.

Der Bildungsgang für Altenpflegehilfe vermittelt laut Fachschulverordnung Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine qualifizierte Mitwirkung bei der Betreuung, Versorgung und Pflege gesunder und kranker älterer Menschen und befähigt dazu, insbesondere pflegerische und soziale Aufgaben unter Anleitung einer Pflegefachkraft wahrzunehmen.

Aufnahmevoraussetzungen

  1. Bewerber/innen verfügen über die Berufsreife (Hauptschulabschluss) oder gleichwertiges Zeugnis  und
  2. erbringen den Nachweis einer beruflichen Vorbildung durch
  • eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung  oder
  • eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit oder
  • ein freiwilliges soziales Jahr in Einrichtungen der Altenhilfe oder Krankenhaus oder
  • den Abschluss der Berufsfachschule I (Fachrichtung Gesundheit/Pflege) oder
  • eine mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit oder
  • das mindestens zweijährige Führen eines Familienhaushalts mit mindestens einer pflegebedürftigen Person.

 

  1. Hinzu kommt die Vorlage eines Ausbildungsvertrages,
  • der das Erreichen des Ausbildungszieles zum Gegenstand hat (gemäß § 5 Abs. 3 und 5 der geltenden Fachschulverordnung),
  • der mit einer geeigneten Ausbildungsstelle abgeschlossen wurde, in der gemäß § 5 Abs. 3 und 5 der geltenden Fachschulverordnung  ausgebildet und das Ausbildungsziel erreicht werden kann.

 

  1. Die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung ist verpflichtend.
  2. Bewerber/innen müssen zum Beginn des Schuljahres mindestens 17 Jahre alt sein.

Für weitere Fragen und Ihre Anmeldung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.